Jörg-Otto Quentin löst Wolfgang Annecke ab

Wolfgang Annecke 

Jörg-Otto Quentin

 

29 Jahre hat sich Wolfgang Annecke ehrenamtlich im Vorstand und im Aufsichtsrat der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen engagiert. In der jüngsten Mitgliederversammlung verabschiedeten die Altenhilfe-Vorstände Ralf Pfannkuche und Dr. Jochen Gerlach den Hofgeismarer. Sie würdigten ausdrücklich Anneckes langes Engagement für die Altenhilfe.

Wolfgang Annecke war vor 30 Jahren in den Verein eingetreten. Seit 1992 habe er im ehrenamtlichen Vorstand mitgearbeitet. In seiner Amtszeit sei das Unternehmen kontinuierlich weiterentwickelt worden: Fünf neue Pflegeheime wurden gebaut, zwei Ersatzbauten erstellt und das Heim in Herleshausen übernommen. Seit 2016 war Annecke Vorsitzender des Verwaltungsrates. „Als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater brachte er in all den Jahren seine Erfahrung zum Wohl der Altenhilfe ein“, sagte der kaufmännische Vorstand Ralf Pfannkuche. Er lobte die gelassene Art, mit der er die Altenhilfe mitbestimmt habe.

Als Nachfolger wählte der Verwaltungsrat Jörg-Otto Quentin. Er war 18 Jahre Bürgermeister in Wahlsburg und arbeitet seit zwei Jahren ehrenamtlich im Verwaltungsrat der Altenhilfe mit. Als neues Mitglied im Verwaltungsrat wurde Maike Schumacher gewählt. Sie leitet den Finanzbereich der Stadt Grebenstein.

 

 

 

 

Textbersion: Schünemann (HNA), Fotos: Thiele (HNA), Fechtner (Evangelische Altenhilfe)